Greg Holden – Boys in the street

June 18th, 2015

Und wieder habe ich etwas wirklich Tolles für euch entdeckt, Greg Holden. In Schottland geboren, in England aufgewachsen und heute in New York beheimatet. Berühmt wurde er durch seine Ballade

Geheimtipp: Amber Run

June 4th, 2014

Acoustik-Sessions sind immer was für mich. Männer mit Gitarre machen mich schwach – eine gute Stimme dazu und alles ist perfekt. Genauso ist es beim Amber Run. Amber Run sind:

Bingo Players – Knock You Out (Videopremiere)

May 16th, 2014

WOCHENENDE! Und hier kommt genau das Richtige zur Vorbereitung auf den Freitag-Abend: 15 Jahre lang machten Maarten Hoogstraten und Paul Baümer gemeinsam Musik, feierten mit "Cry (Just a Little)" ihren

Geheimtipp: EAU ROUGE

March 27th, 2014

Das Musikbusiness ist voller Klischees. Voller leerer Floskeln und ungerechtfertigt in den Orbit gehypter Pseudotrends


0

Review – KW 47

Letzten Sonntag ist das Review aufgrund meiner Krankheit ausgefallen, dafür gibts das jetzige schon Mittags. (außerdem wollte ich danach a) entweder schlafen oder b) nen Film gucken, dann vergess ich euch nachher :-/)

 

Ein Highlight gab es diese Woche nicht wirklich, ich war krank (SchweineGrippe) und hab mehr oder weniger die Woche im Bett verbracht. Das einzige gute daran war, dass ich meine Filme endlich mal gucken konnte – das war schön :-) (und “Inglourious Basterds” rockt mal dermaßen!) Gestern habe ich mich dann wieder mal auf den neusten Stand in Sachen Serien entspannen gebracht und heute wird nur gegammelt. Dazu passend mein Zitat eben von Twitter:

 

Gammel-Sonntage sind toll … wenn der darauf folgende Montag nicht wäre …

 

Aber so schlimm ist es bei mir eigentlich nicht, denn ich freu mich sogar wieder ein bisschen auf die Arbeit! (auch wenn ich sicher erschlagen werde von Rechnungen und Kontoauszügen)

 

Negatives finde ich irgendwie immer viel leichter, ich glaube ich zieh das an. Wieso gibt es eigentlich Leute die sich Sachen leihen und die dann nur mit großem generve zurück geben? Letzten Samstag habe ich meinem Cousin meinem USB-Stick geliehen und glaubt ihr dass ich den bisher wieder bekommen habe? Nein, eher nicht. Ich kotze, echt.

 

Außerdem finde ich es etwas schade, dass das mit dem Gastbloggen bisher nichts geworden ist. Ist es echt so schrecklich hier in meinem kleinen Zuhause, dass keiner hier bloggen will? :-(

Und auch in Sachen Blogger/Twitter-Treffen tappe ich bisher im dunkeln, leider gibt es erst eine Person die sich bei mir dafür gemeldet hat :-( Ich bin unbeliebt, ahhhhh :-/

Sollte dennoch jemand Interesse haben genügt eine E-mail an mail@muhnie.de :-)

 

Bis dahin,

Grafik

0

Muhnie testet: Runaway – a twist of fate

Iner letzten Woche hatte ich ja relativ viel Zeit und jetzt wo es ein paar neue Spiele auf dem Markt gibt habe ich mir 3 besorgt, wovon 2 bereits getestet wurden.

  imageIch als Adventure-Junkie (ja, das bin ich und ich bin mir ziemlich sicher dass ich fast jedes deutschsprachige Adventure gespielt habe was es auf dem Markt zu haben gibt/gab) habe natürlich als erstes “Runaway – a twist of fate” installiert und durchgespielt, an einem Tag. Naja, 1 1/2 Tage. Meiner Meinung nach ein absolut lohnenswertes Spiel, der Preis schreckte mich jedoch im ersten Moment ab, aber PC-Games sind ja allgemein so teuer in Deutschland. (und da wundert ihr euch dass es viele Leute gibt die Spiele runterladen … *daumen hoch*).

 

Ganz klar besser als der 2. Teil (und sogar als der 1., meiner Meinung nach) und von mir bekommt dieses Spiel eine glatte 1!

 

Hier nochmal abschließend der Trailer zum Spiel, haha absolut Geil! :]

1

Serienjunkie

Da ich gerade mein Defizit in Sachen Serien wieder aufgearbeitet habe dachte ich ich schreib mal etwas darüber bzw. kläre besonders meine Twitter-Follower (die ja immer nur hören/lesen: “Ich guck Serien”) mal auf was ich denn so gucke.

 

***

 

Dank meiner absoluten Lieblingsserie Chuck (läuft gerade auf Prosieben, 17 Uhr jeden Samstag), die ich aber natürlich in Englisch genossen habe bin ich total auf den Geschmack für Serien in Originalsprache gekommen. Leider gibt es da meiner Meinung nach nicht genug Gutes, also habe ich mich bisher auf die drei folgenden beschränkt:

 

The Vampire Diaries

image Elena ist eine High School Schülerin, die vor vier Monaten ihre Eltern bei einem Unfall verloren hat. Sie und ihr Bruder leben seitdem bei ihrer Tante in einer Kleinstadt. Elena ist an der High School sehr beliebt. Als der neue Mitschüler Stefan auf der Bildfläche erscheint, weckt er sofort ihr Interesse. Sein Auftreten ist sehr mysteriös und Elena hat keine Ahnung, dass es sich bei ihm um einen bereits jahrhundertealten Vampir handelt. Als dann noch Stefans böser Bruder auf der Bildfläche erscheint, geraten viele Dinge außer Kontrolle.

(Quelle: wikipedia.de)

 

Meine absolute Lieblingsserie zur Zeit, ich weiß gar nicht so recht was ich ohne diese machen würde. Ich liebe Vampirgeschichten und je mehr ich von der Serie sehe, desto weniger kann ich mir vorstellen dass diese Story irgendwann mal zuende ist. Stefan ist einfach heiß! (aber auch der böse Damon ist nicht übel :p)

 

Supernatural

image Die Serie nutzt den aus Akte X bekannten Mix aus thematisch selbstständigen „Monster-of-the Week“-Folgen und der Verfolgung eines roten Fadens. Die Handlung bezieht sich teilweise auf bekannte Legenden und Mythen verschiedenster Religionen.

Im Mittelpunkt der Serie stehen die Brüder Sam und Dean Winchester, die ein dunkles Geheimnis verbindet: Vor 22 Jahren kam ihre Mutter durch einen Dämon auf mysteriöse Weise ums Leben (sie verbrannte an der Decke über Sams Kinderbettchen). Ihr Vater John ist seit diesem Ereignis auf der Jagd nach dem Mörder seiner Frau. Als dann auch noch Sams Freundin Jessica vom gleichen gelbäugigen Dämon auf dieselbe Weise umgebracht wird, begibt auch er sich erneut mit seinem Bruder Dean auf die Jagd. Dabei begegnen sie allerhand Übernatürlichem.

(Quelle: wikipedia.de)

Mittlerweile läuft die 5. Staffel in den USA und ich muss sagen, dass es von mal zu mal echt spannender wird und ich dem kommenden Ende mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen blicke. Diese Jungs sind einfach der Hammer, besonders Jenson Ackles hats mir angetan <3

90210

Die Familie Wilson zieht von Kansas nach Beverly Hills, Los Angeles zur Mutter von Harry Wilson. Die beiden Kinder, Annie und Dixon, gehen auf die West Beverly Hills High School, an der deren Vater Direktor ist.

 

Allgemein gesagt ist dies wohl die allertypischste Frauenserie die es so gibt – bzw. Mädelsserie. Ich liebe es einfach den Mädels bei ihren Lästereien zuzuhören, bei deren Liebeleien mitzufiebern … Als Spin-Off-Serie der damaligen Erfolgsserie “Beverly Hills, 90210” muss ich mir das unbedingt antun – außerdem ist es auch auf Englisch relativ leichte Kost. Macht echt Spaß zum gucken.

 

***

 

Dank Manu bin ich noch auf eine andere Serie aufmerksam geworden, True Blood. Die werd ich mir wohl mal zu Gemüte führen, auf Englisch natürlich :]

0

links for 2009-11-20

4

Ich bin zurück

Und das wurde ja auch mal Zeit oder? Nachdem ich mehr oder weniger die ganze letzte Woche im Bett verbracht habe bin ich ab heute endlich wieder für alle zu erreichen.

Die Grippe hat mir aufgelauert und mich voll erwischt. Von Sonntag an lag ich mit Fieber im Bett und auch jetzt fühl ich mich einfach noch ein bisschen platt. (und nebenbei bemerk ich wieder wie nervig meine Tastatur ist, ich brauch dringend ne Neue!)

 

Ach ja, ich suche immer noch Gastblogger und ggf. auch nen Blogger der hier regelmäßig mit mir unterwegs sein will :-) Themen sind eigentlich egal.


© Copyright 2010 Muhnie's Welt . Theme by Zidalgo Modified by Muhnie and Thang